Chancengleichheit

Ein faires und transparentes Auswahlverfahren sowie bedarfsorientierte Stipendien stellen sicher, dass die Chance UWC allen Jugendlichen, unabhängig ihrer sozialen oder finanziellen Hintergründe, offen steht und von ihnen auch genutzt werden kann.

Unterstützung durch Stipendien

Es kommt nicht darauf an, wo man herkommt, sondern wo man hin will. Die Auswahl der Schülerinnen und Schüler für die Colleges erfolgt aufgrund ihrer Persönlichkeit, ihrer Motivation und ihres Engagements, unabhängig vom Einkommen der Eltern oder Erziehungsberechtigten. Dieses System hebt UWC von der wachsenden Zahl internationaler Schulen weltweit ab.

Bedarfsorientierte Stipendien stellen sicher, dass Jugendliche aller sozio-ökonomischen Hintergründe einen Zugang zu UWC ermöglicht bekommen. Über 70 Prozent aller UWC Schülerinnen und Schüler weltweit werden durch Teil- oder Vollstipendien unterstützt.

Für die von der Deutsche Stiftung UWC ausgewählten Jugendlichen liegt ein ähnliches Verhältnis vor. So besuchen z.B. im Jahrgang 2015-17 50 deutsche Jugendliche ein UWC, 40 von ihnen erhalten ein Stipendium. Bei 30 Schülerinnen und Schülern beträgt das Stipendium mehr als 70 Prozent der Schulkosten, fünf davon haben ein Vollstipendium.

Dies ist nur durch die kontinuierliche Unterstützung vieler Freunde und Förderer möglich. Dafür möchten wir uns – auch im Namen unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten – herzlich bedanken. Hier erfahren Sie, wie Sie UWC unterstützen können.

 

Fair und transparent: Das Auswahlverfahren von UWC Deutschland

Das Auswahlverfahren für die deutschen Schülerinnen und Schüler verläuft zweistufig. Sorgfalt, Fairness und Transparenz stehen dabei an erster Stelle, so dass alle Bewerberinnen und Bewerber die gleichen Chancen auf das Abenteuer UWC haben.

Die Vorauswahl findet im November nach Bewerbungsschluss statt und dauert etwa anderthalb Tage. Ca. 50 Ehrenamtliche, meist Alumni, bewerten die über das Online-Bewerbungsportal eingereichten Bewerbungen. Am Ende stehen die Kandidatinnen und Kandidaten fest, die zum sog. Auswahlwochenende, der Hauptauswahl, eingeladen werden.

Die Hauptauswahl wird von anderen Ehrenamtlichen vorgenommen, um einen frischen Blick auf die Kandidatinnen und Kandidaten zu gewährleisten. Das Wochenende enthält verschiedene Elemente: Einzelinterviews, Kurzreferate mit Gruppendiskussion, eine kreative Gruppenaufgabe sowie ein Allgemeinwissenstest.

Ziel, sowohl der Vor- als auch der Hauptauswahl, ist es, die Bewerberinnen und Bewerber möglichst genau kennenzulernen, einheitliche Kriterien zur Bewertung anzuwenden und schließlich eine finale Rangliste zu erstellen, deren oberste Kandidatinnen und Kandidaten einen Platz angeboten bekommen.

Die Schülerinnen und Schüler müssen dafür keine Bestnoten auf dem Zeugnis mitbringen. Das Auswahlkomitee achtet auf fünf übergeordnete Eigenschaften: Kommunikations- und Sozialkompetenz, intellektuelle Fähigkeiten, Engagement und Neugier.

Jedes Jahr beteiligen sich fast 100 Ehrenamtliche, hauptsächlich UWC Alumni, am Auswahlprozess von UWC Deutschland. Die Qualität des Verfahrens wird durch verschiedene Maßnahmen sichergestellt: Grundsätzlich herrscht das Mehrfachprinzip, d.h. alle Bewertungen werden parallel von mehreren Personen vorgenommen. Zudem werden alle Beteiligten für ihre Aufgaben vorab sorgfältig geschult, um eine standardisierte, von persönlichen Präferenzen möglichst abgelöste Bewertung zu gewährleisten.

Deutsche Stiftung UWC

Linienstr. 151
10115 Berlin
Tel.: +49 30 47374757

Nachricht senden