2 Schuljahre am UWC

Das Lehrkonzept an den UWCs basiert auf einer ganzheitlichen Erziehung, bei der akademische und außerakademische Inhalte kombiniert werden.

Das Programm

An 18 United World Colleges in 18 Ländern erlangen Schüler*innen aus 160 Nationen eine einzigartige Schulausbildung, die akademische und außerakademische Inhalte kombiniert. Dieses Konzept befähigt Jugendliche, sich nach ihrem Abschluss den zentralen Herausforderungen unserer Zeit wie Klimawandel, Gesundheit oder gesellschaftlicher Zusammenhalt zu stellen.

Wie arrangiere ich mich mit Zimmernachbar*innen aus verschiedenen Kontinenten auf engstem Raum? Wie akzeptiere ich Überzeugungen, die nicht meiner religiösen Überzeugung entsprechen? Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. Als Weltgemeinschaft zusammenzuleben lässt sich lernen – am besten im Kleinen. Wer zusammen die Gemeinschaftsküche putzt, gewinnt Freunde fürs Leben – und ein Verständnis für die Unterschiede auf der Welt.

UWC ist etwas für dich, wenn... du aufgeschlossen bist, verschiedene Kulturen kennenzulernen und Begeisterung für neue Erfahrungen mitbringst. Du dich mit anderen Jugendlichen für gemeinsame Ziele stark machen willst. Du schulisch das Beste aus dir herausholen möchtest. Du dich Herausforderungen stellst und an ihnen wächst. Dir Engagement und ein Miteinander mit Menschen unterschiedlicher Herkunft wichtig sind. Du dir ein Leben weit weg zuhause und auf einem Campus vorstellen kannst.

 

Pädagogisches Konzept

Fünf Grundsätze prägen das pädagogische Konzept von UWC :

1. Gemeinschaft: Bewusst vielfältig, engagiert und motiviert zur Verwirklichung des UWC-Leitbildes
Bildung soll in einer vielfältigen Gemeinschaft stattfinden. Die Auswahl der Schüler*innen soll eine Vertretung verschiedener Regionen und sozialer Hintergründe sicherstellen, die die große Spanne an Konflikten zwischen Völkern und Volksgruppen reflektiert.

2. Werte: Alle Colleges teilen gemeinsame Grundwerte

  • internationales und interkulturelles Verständnis
  • Unterschiede wertschätzen und zelebrieren
  • persönliche Verantwortung und Integrität
  • gegenseitige Verantwortung und Respekt
  • Mitgefühl und Einsatz für andere
  • Respekt für die Umwelt
  • Idealismus
  • persönliche Herausforderung
  • Tatkraft und Vorangehen mit gutem Beispiel

3. Unterricht: Lernen durch Erfahrung
Aktives Bemühen um interkulturelles Verständnis und die Entwicklung echter Anteilnahme an der Situation Anderer, begründet auf geteilten Erfahrungen und kooperativem und gemeinschaftlichem Leben. Dies umfasst einen reflektierten Dialog über globale Themen und kritisches und couragiertes Engagement im Streben nach Frieden.

Das Zusammenspiel der Gemeinschaft ist das Herzstück des Lebens am College. Dies erfordert volle und aktive Teilnahme aller Mitglieder der Schulgemeinschaft. Schüler*innen können sich kontinuierlich und positiv für Nachhaltigkeit auf institutioneller und persönlicher Ebene einsetzen.

Möglichkeiten für Schüler*innen, persönliche Initiative, Selbstdisziplin und Verantwortung zu pflegen, Risiken einzuschätzen und Herausforderungen wertzuschätzen müssen gegeben sein. Wo angemessen, sind diese Möglichkeiten unterstützt durch ein ermutigendes Beisein von Erwachsenen.

4. Erfahrung: Aktiv, akademisch, sozial, persönlich, im Freien, beim Einsatz für Andere
Es wird anerkannt, dass jedes Individuum einzigartige Talente und Fähigkeiten besitzt. Programme, die allen ausgewählten Schüler*innen ermöglichen, ihr volles Potenzial auszuleben, sollen an jedem College existieren.

Körperliche Leistungsfähigkeit und ein gesunder Lebensstil sind für eine ausgeglichene Entwicklung der Persönlichkeit unentbehrlich. Ungesunde Lebensstile beschränken das menschliche Potenzial und hindern im Großen und Ganzen den Fortschritt persönlicher Entwicklung.

5. Das UWC-Leitbild und seine Wirkungen: Frieden und eine nachhaltige Zukunft, couragierter Einsatz, mit gutem Beispiel vorangehen

UWC-Colleges bieten wegweisende Erfahrungen für junge Menschen. Sie erfahren die Möglichkeit von Veränderungen durch den couragierten Einsatz für Andere und dadurch, mit gutem Beispiel voranzugehen. Diese Art der Bildung bestärkt eine ausgewogene Entwicklung des menschlichen Potenzials in intellektueller, moralischer, ästhetischer, emotionaler, sozialer, spiritueller und körperlicher Hinsicht. Schüler*innen können sich kontinuierlich und positiv für Nachhaltigkeit auf institutioneller und persönlicher Ebene einsetzen.

Hier gibt es einen ausführlichen Einblick in das Bildungsverständnis von UWC am Beispiel des pädagogischen Konzeptes des UWC Robert Bosch College.

 

Verhaltenskodex

Im Verhaltenskodex finden Sie die Werte, denen sich UWC verschrieben hat. Hier lernen Sie, mit welchen Erwartungen und Regeln ein Leben auf einem UWC-Campus verbunden ist.

Safeguarding

Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Schüler*innen hat immer oberste Priorität. Um dies zu sichern hat UWC ein eigenes Safeguarding-System entwickelt.

 

Dajana Karge

Leiterin Stiftungsbüro

Deutsche Stiftung UWC
Linienstr. 151
10115 Berlin
Tel.: +49 30 47374757

Nachricht senden