Colleges

17 Colleges weltweit. Geprägt von den geografischen und kulturellen Gegebenheiten ihrer Umgebung und integriert in die Gesellschaft vor Ort. So ist jedes College und jede UWC-Erfahrung einzigartig.

UWC Dilijan

DI

Ort: Dilijan, Armenien

Schülerschaft: 200 Schüler zwischen 16 und 19 Jahren aus 63 Ländern

Gründung: 2014

Campus: Das College liegt im Herzen des 240 km² großen Dilijan Nationalparks, auf halbem Weg zwischen der georgischen Hauptstadt Tiflis und der armenischen Hauptstadt Jerevan. Die Gebäude sind unter Berücksichtigung nachhaltiger Technologien und nach modernsten ökologischen Standards gebaut worden und beherbergen unter anderem eine Abwassersäuberungsanlage und Auffangsysteme für Regenwasser. Mit seinen begrünten Dächern und teils „lebenden“, bewachsenen Wänden ist das College auch im Erscheinungsbild nachhaltig und grün gestaltet.

Der Campus beherbergt:

  • Bibliothek
  • Kunstcenter
  • Indoor Swimmingpool
  • Basketball-, Tennis- und Fußballplatz
  • Fitnesscenter
  • Sporthalle

Besonderheiten: Am College leistet jedes Mitglied der Gemeinschaft seinen Beitrag dazu, dass diese funktioniert, wächst und gedeiht. Das Streben nach Frieden, der bewusste Umgang mit der Natur und internationale Verständigung sollen hier bewusst gelebt werden.

Außerhalb des Klassenzimmers: Durch die Lage im Nationalpark bieten sich den Schülern verschiedenste Möglichkeiten für Aktivitäten. Skifahren im Winter, Wassersport auf den nahegelegenen Seen, Wandern und Orientierungsläufe in den umliegenden Bergen und Hügeln sind im Angebot, ebenso wie Klettern und Mountainbiking. Das College ist in die Gesellschaft vor Ort fest integriert und möchte einen Beitrag zur Entwicklung der Region und des Landes leisten und diese vorantreiben. Projekte mit den Menschen vor Ort sind beispielsweise die Arbeit mit behinderten Kindern, das Unterrichten von jüngeren Schülerinnen und Schülern in Fächern wie Naturwissenschaften oder Sprachen und die Zusammenarbeit mit lokalen NGOs.

Mehr erfahren

 

UWC Mostar

iM

Ort: Mostar, Bosnien und Herzegowina

Das UWC Mostar wurde 2006 durch Ihre Majestät Königin Noor von Jordanien eröffnet. Im kriegsgeprägten Bosnien und Herzegowina will es zur Versöhnung zwischen den verfeindeten Bevölkerungsgruppen beitragen und gegen die ethnische Segregation im Bildungssystem kämpfen.

Schülerschaft: 166 Schüler zwischen 16 und 18 Jahren aus 49 Ländern

Gründung: 2006

Campus: Das UWC liegt in der Stadtmitte Mostars. Wahrzeichen der Stadt ist die alte Brücke Stari Most, die während des Bosnienkrieges zerstört wurde und nun als Symbol für das friedliche Zusammenleben der Völker Bosniens und Herzegowinas steht. Das College teilt sich das Schulgebäude mit dem Gymnasium der Stadt.

Der Campus beherbergt:

  • Modern ausgestattete Laboratorien
  • IT-Raum
  • Sprachenzentrum
  • Kunst- und Theaterstudios
  • Musikraum

Besonderheiten: Während bosnische und kroatische Schüler am Gymnasium in getrennten Klassen unterrichtet werden, werden sie am UWC bewusst zusammen gebracht. Ziel dieses Konzepts ist es, die Völkerverständigung zu fördern und auch andere Schulen der Region zu einem Umdenken zu bewegen. Den Schülern wird beigebracht, ihre Unterschiede schätzen zu lernen und Gleichberechtigung, Toleranz und kritisches Denken in die Welt zu tragen.

Außerhalb des Klassenzimmers: Die Angebote zu sozialem Engagement, die das College anbietet, fokussieren sich besonders auf die Arbeit mit benachteiligten Bevölkerungsgruppen wie Sinti- und Roma-Kindern, Waisen, Geflüchteten und älteren Menschen. Außerdem finden jährlich Veranstaltungen wie das Street Art Festival oder die Model United Nations Conference statt.

Mehr erfahren

 

UWC Changshu China

CS-min

Ort: Changshu, China

Schülerschaft: 520 Schüler zwischen 16 und 19 Jahren

Gründung: 2015

Campus: Changshu liegt im Delta des Yangtse, inmitten einer Landschaft, die geprägt ist von Seen und Bergen. Das College liegt am Ufer des größten Sees, dem Kuncheng Lake. Changshu ist Teil der Stadt Suzhou, einer über 3000 Jahre alten Siedlung, die bekannt ist für ihre chinesischen Gärten und die Flusskanäle, die die Stadt durchziehen. Mit dem Hochgeschwindigkeitszug ist Shanghai in zwei Stunden zu erreichen.

Der Campus beherbergt:

  • Multifunktionales Center für die darstellenden Künste
  • Modernes Sportcenter
  • Science-Technology-Engineering-Mathematics (STEM)-Center für die Naturwissenschaften
  • Auditorium
  • Bootshaus
  • Bibliothek

Besonderheiten: Drei Säulen tragen die Erziehung am College. Zum einen die chinesische Sprache und Kultur, die allen Schülern nähergebracht werden soll. Außerdem werden soziales Unternehmertum und Einsatz für die Umwelt ermutigt und eigene Aktionen und Initiativen der Schüler aktiv unterstützt.

Außerhalb des Klassenzimmers: Auch im Rahmen des CAS-Programms und den anderen Veranstaltungen und Aktivitäten, die am College angeboten werden, stehen diese drei Werte besonders im Vordergrund. Neben den wöchentlichen Kursen finden auch Project Weeks und Cultural Days statt, bei denen die Jugendlichen die verschiedenen Kulturen, die an der Schule zusammenkommen, näher kennenlernen und eigene Projekte vertiefen können.

Mehr erfahren

 

UWC Costa Rica

Ort: Santa Ana Valley, Costa Rica

Am einzigen lateinamerikanischen United World College wird das IB Diploma Programm bilingual angeboten. Schüler lernen sowohl auf Spanisch als auch auf Englisch. Durch ein Gastfamilienprogramm wird den Schülern die Möglichkeit gegeben, das Leben und die Kultur Costa Ricas hautnah zu erleben.

Schülerschaft: 175 Schüler zwischen 16 und 19 Jahren

Gründung: 2006

Campus: Das College ist umgeben von malerischen Bergen und einer tropischen Vielfalt an Flora und Fauna. So bietet es eine ideale Umgebung für diverse Aktivitäten und ein spannendes, vielfältiges Collegeleben. San José, die Hauptstadt Costa Ricas, liegt nur ca. eine halbe Stunde entfernt.

Der Campus beherbergt:

  • 8 Wohnhäuser
  • Amphitheater
  • Bibliothek
  • Aula für Veranstaltungen
  • Sozialcenter
  • Basketball- und Fußballplatz

Besonderheiten: Das Leben und Lernen am College besteht aus drei Bereichen: Wohnen, Akademisches und dem co-curriculären Programm. In jedem dieser drei Gebiete wird verstärkt auf folgende Kompetenzen geachtet, die die Schüler während ihrer Zeit am College erlernen sollen: soziales Verhalten, gesunder Lebensstil, Führungsqualitäten, Nachhaltigkeit und Verantwortung, Vielfalt und Konfliktmanagement. Ziel der am College gelebten Erziehung ist es, sozial verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeiten zu formen, die durch ihr Engagement die Gesellschaft verbessern.

Außerhalb des Klassenzimmers: Die Schüler werden ermutigt, am bilingualen Programm des Colleges teilzunehmen und sich über die soziale, politische und kulturelle Geschichte der Region zu informieren. Es werden viele Gelegenheiten geboten, sich in der lokalen Gemeinschaft zu engagieren, aber auch andere Teile Costa Ricas zu entdecken. Neben Vorträgen und Präsentationen gibt es ein breites Angebot an Aktivitäten, das den Jugendlichen ermöglicht, ihre sportlichen oder künstlerischen Fähigkeiten zu erproben.

Mehr erfahren

 

UWC Robert Bosch College

RBC

Ort: Freiburg im Breisgau, Deutschland

Das UWC Robert Bosch College entstand anlässlich des 150. Geburtstages von Robert Bosch als ein Gemeinschaftsprojekt der Deutsche Stiftung UWC und der Robert Bosch Stiftung. Es werden 50 Plätze an deutsche und 150 Plätze an internationale Schüler vergeben. Außerdem hat sich das College zum Ziel gesetzt, jedes Jahr zwei Stipendien an in Freiburg lebende Flüchtlingskinder zu vergeben.

Schülerschaft: 200 Schüler zwischen 16 und 19 Jahren aus 90 Nationen

Gründung: 2013

Campus: Das College hat 2013 das alte Kartäuserkloster in Freiburg, am nahe gelegenen Schwarzwald, bezogen. Das historische Gebäude wurde liebevoll und mit besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und umweltfreundlicher Ausstattung saniert und beherbergt nun die Unterrichtsräume. Neu errichtet wurden sowohl die 12 Wohnhäuser als auch die Turnhalle und Mensa.

Der Campus beherbergt:

  • 8 Wohnhäuser
  • Sportplätze
  • Auditorium
  • Modern ausgestattete Laboratorien
  • Schulgarten

Besonderheiten: Mit seiner Lage in der „Green city“ Freiburg ist es nur folgerichtig, dass das College einen besonderen Fokus auf Themen wie Umwelt, Nachhaltigkeit und ressourcenfreundliche Technologien setzt. Schüler werden ermutigt, sich mit diesen Themen intensiv auseinanderzusetzen und zu erarbeiten, wie der technische Fortschritt zu einer nachhaltigen, ökologischen und friedlichen Welt beitragen kann.

Außerhalb des Klassenzimmers: Die Schüler haben die Gelegenheit, sich in verschiedensten Kursen des CAS Programms zu engagieren. Außerdem findet wöchentlich das Event „Global Affairs“ statt, bei dem über gesellschaftspolitisch relevante Themen diskutiert wird. Auch Gastredner werden zu diesen Abenden eingeladen. Eine Besonderheit des Colleges ist der historische Klostergarten, der von den Schülern liebevoll gepflegt wird. Drei Mal im Jahr werden am College Fokustage veranstaltet, die die Gelegenheit bieten, sich auch außerhalb des Klassenzimmers vertieft mit bestimmten Themen auseinanderzusetzen. Bisher wurden in diesem Rahmen Themen wie Friedenskonzepte und Konfliktbewältigung, Nachhaltigkeit oder Menschenrechte besprochen.

Mehr erfahren

 

UWC Li Po Chun

LPC

Ort: Hongkong

Das Li Po Chun United World College besteht seit 1992 und ist das zweite College in Asien. Es versteht sich selbst als Brückenbauer und als Institution, die für demokratische Werte einsteht. So hat die Schule während der Proteste für ein demokratisches Hong Kong im Jahr 2014 Projekte und Aktionen geplant und ausgeführt. Gemeinsam mit Amnesty International und anderen Menschenrechtsorganisationen kämpfen die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus gegen moderne Sklaverei.

Schülerschaft: 256 Schüler im Alter von 16 bis 19 aus 118 Ländern

Gegründet: 1992

Campus: Das College liegt an der Starfish Bay in den New Territories von Hongkong am Rande des Ma On Shan Naturparks. Hongkong ist eine internationale Metropole und seit 1997 Sonderverwaltungszone Chinas. Rund 7,3 Millionen Menschen nennen Hongkong ihr Zuhause. Durch die geografische Lage der Stadt haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Asiens Vielfalt zu erleben, obwohl Hongkong selbst eher westlich geprägt ist.

Der Campus beherbergt:

  • Mensa
  • Mehrere Sportplätze, Turnhallen und Pools
  • 4 Wohnhäuser
  • Bibliothek
  • Aula für Veranstaltungen

Besonderheiten: Mit ihrem Selbstverständnis als Brückenbauer zwischen Ost und West haben die Schüler die Möglichkeit, jährlich an zwei Projektwochen teilzunehmen – wobei eine davon in China stattfinden muss. Darüber hinaus setzt sich das College für bessere Verständigung und den Dialog zwischen China, Hongkong und Japan ein. Neben ihrem Engagement für Menschenrechte und demokratische Bildung konzentriert sich die Schule auf Umwelt- und Naturschutz.

Außerhalb des Klassenzimmers: Außerhalb des Klassenzimmers engagieren sich die Schüler im Quan Cai Programm, welches das Äquivalent zum CAS (Creativity, Action, Service) Programm am College ist. Quan Cai besteht aus fünf Segmenten:  Communityservice, Kreativität, Aktion, Collegeservice und globale Probleme. Der Communityservice wird für ein gesamtes Jahr gewählt, während die anderen vier Segmente halbjährlich gewechselt werden können. Schüler nehmen an verschiedenen Initiativen teil, z.B. gegen Sklaverei oder die Befreiung der Bucht vom Müll, um das lokale Ökosystem zu schützen. Während des „Global Issues Forum“, das mindestens zwei Mal monatlich stattfindet, kommt die gesamte Schulgemeinschaft zusammen, um Präsentationen zu hören und über globale und lokale Probleme zu diskutieren.

Mehr erfahren

 

UWC Mahindra College

MUWCI

Ort: Pune, Indien

UWC Mahindra College gibt seinen Schülern die Möglichkeit, Indien zu entdecken. Das College wurde ebenfalls von Königin Noor von Jordanien und Nelson Mandela im November 1997 eröffnet.

Schülerschaft: 250 Schüler zwischen 16 und 19 Jahren aus mehr als 75 Nationen

Gegründet: 1997

Campus: Die Schule liegt ca. 40km von Pune und gute 160km von Mumbai entfernt oberhalb des Mula River. Von dem Berg, auf dem das College liegt, blickt man auf zwei grüne Täler und die Berge und Hügel dahinter.

Der Campus beherbergt:

  • Schwimmbad
  • Tennisplätze
  • Basketball-, Volleyball-, Football- und Cricketplätze
  • kleine Turnhalle
  • 4 Wohnhäuser
  • Biofarm

Besonderheiten: Der Fokus am Mahindra College liegt auf Umwelt- und Naturschutz. Darüber hinaus bietet das College die Möglichkeit, aus zwei Abschlüssen zu wählen. Zum einen dem regulären International Baccalaureate (IB), das an allen UWCs angeboten wird sowie einem schuleigenen Abschluss: dem UWC Project Based Diploma. Dieses Diploma besteht aus fünf Komponenten:

  1. dem Mahindra Project
  2. dem Cambridge University Pre-U Diploma
  3. dem Triveni Program
  4. dem People Nations and Cultures (PNC) Program
  5. dem Seminar Program

Außerhalb des Klassenzimmers: Die Schüler haben die Möglichkeit, sich in verschiedenen Projekten zu engagieren. So setzen sie sich beispielsweise für Frauenrechte, Umweltschutz und in der freiwilligen Feuerwehr vor Ort ein.

Mehr erfahren

 

UWC Adriatic

AD

Ort: Duino, Italien

Seit mehr als 30 Jahren gibt es nun das United World College of Adriatic. Es war das erste College, das in einem nicht-englischsprachigen Land eröffnet wurde. Seit jeher setzt sich die Schule für die Bewältigung der Konflikte zwischen der slowenischen und der italienischen Bevölkerung ein. Durch ihren musikalischen Schwerpunkt ist sie in ganz Italien bekannt.

Gegründet: 1982

Campus: Das College befindet sich an einem Kreuzungspunkt römischer, germanischer und slawischer Kultur. Es liegt in dem kleinem Ort Duino, direkt an der Küste der Adria. Die Schule ist vollkommen in den Ort integriert und reicht von der Spitze der Steilküste bis hinunter zum Hafen. Mit der Adria vor der Tür und den Alpen dahinter, bietet die Lage der Schule den Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren und aktiv zu sein.

Der Campus beherbergt:

  • Bibliothek
  • Laboratorien
  • Kunstcenter
  • Auditorium
  • Musikschule (International Chamber Music Academy Duino)
  • Keramikcenter
  • 7 Wohnhäuser

Besonderheiten:  Musik wird am College großgeschrieben. Mit der „International Chamber Music Academy Duino” beherbergt das College eine der besten Musikschulen Italiens. Die Schüler haben die Möglichkeit, insbesondere für klassische Musik, stark gefördert zu werden und Teil des collegeeigenen „Music Scholar Program“ zu werden. Darüber hinaus bietet das College den IB-Kurs „World Arts and Cultures“ an, der hier entwickelt wurde.

Außerhalb des Klassenzimmers: Jedes Jahr werden Fahrten in Städte wie Bologna, Padua oder Venedig organisiert. Auch sportlich können sich die Schüler sehr vielfältig betätigen. So werden Aktivitäten wie Segeln, Kajakfahren, Klettern, Skifahren und Bogenschießen angeboten, aber auch weniger außergewöhnliche Sportarten wie Fußball, Mountainbiking oder Aerobic finden ihren Platz am College. Jedes Jahr findet eine Projektwoche statt, die die und Schüler selbst organisieren. In diesem Rahmen gab es in den vergangenen Jahren Projekte in Italien, Griechenland, Slowenien, Spitzbergen und Georgien. Sozial setzt sich das College besonders für benachteiligte, geflüchtete und ältere Menschen ein. Die Schule ist Gründungsmitglied von „Mondo 2000“, einer Nicht-Regierungs-Organisation, die sich für benachteiligte Menschen einsetzt und für diese verschiedene Veranstaltungen plant und durchführt. Darüber hinaus ist das College Partner von Amnesty International Italien.

Mehr erfahren

 

UWC ISAK Japan

Im August 2017 wird das UWC ISAK Japan offiziell als 17. College weltweit seine ersten 30 UWC Schüler für das IB-Programm willkommen heißen.

Ort: Karuizawa, Japan

Schülerschaft: 155 Schüler aus 39 Nationen

Gegründet: August 2014, seit 2016 ein UWC

Campus: Das College befindet sich in dem Erholungszentrum Karuizawa, inmitten der sogenannten japanischen Alpen. Mit dem Zug ist der Campus von Tokyo in einer guten Stunde zu erreichen.

Der Campus beherbergt:

  • Moderne, nachhaltige Schul- und Wohngebäude
  • Sportplatz und Basketballcourt

Besonderheiten: Jeder Schüler am College nimmt am dortigen Leadership-Programm teil, welches darauf ausgelegt ist, Achtsamkeit mit Innovation zu verbinden. Schüler haben die Möglichkeit, mit Unternehmern und Experten zu interagieren und im sogenannten Design Lab ihre Ideen zu verwirklichen. Für Aktivitäten stehen nicht nur die College-eigenen Anlagen zur Verfügung, sondern auch die öffentlichen Einrichtungen in Karuizawa, wie zum Beispiel Tennis- und Golfplätze, Skipisten und Wanderwege.

Außerhalb des Klassenzimmers: Regelmäßige Exkursionen sind fester Bestandteil des Lebens am College. Ziel ist es, den Schülern die japanische Kultur näherzubringen; es werden unter anderem Tempel, Tee-Zeremonien und traditionelle Theatervorstellungen besucht. Die Selbstständigkeit der Schüler wird stark gefördert; so werden zum Beispiel alle CAS-Angebote von Schülern initiiert und geleitet.

Während der Projektwoche können die Projekte intensiver bearbeitet werden. Hier besteht sogar die Möglichkeit, Länder wie Thailand oder Nepal zu besuchen und sich dort zu engagieren.

Mehr erfahren

 

Pearson College UWC

PC-min

Ort: Victoria, Kanada

Das Lester B. Pearson United World College of the Pacific wurde auf Initiative des kanadischen Premierministers und Friedensnobelpreisträgers Lester B. Pearson im Jahr 1974, zwei Jahre nach dessen Tod, eröffnet. Pearson sagte nach seinem Besuch am UWC Atlantic College über seine Vision ein UWC in Kanada zu gründen: „Schüler werden unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Religion oder politischen Überzeugung eingeladen. Wir werden ein Stipendienprogramm auflegen, damit Schüler, die das College besuchen, aus allen Schichten der Gesellschaft stammen und wahre Vertreter ihrer jeweiligen Bevölkerungsgruppe darstellen.“

Schülerschaft: 160 Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren

Gegründet: 1974

Campus: Der Campus befindet sich auf Vancouver Island an der kanadischen Westküste. Umgeben von Wald und Wasser leben die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern und deren Familien in einer internationalen Gemeinschaft.

Der Campus beherbergt:

  • Fußball-, Basketball- und Tennisplatz
  • 25m langer Swimmingpool
  • Fitnesscenter
  • Anlegestelle mit Bootshaus
  • 5 Wohnhäuser
  • Spirituelles Zentrum
  • Observatorium
  • Theater- und Kunstcenter
  • Bibliothek
  • Gewächshaus

Besonderheiten: Das College bietet mit seinem Meereswissenschafts-Zentrum seinen Schülern die Möglichkeit, sich mit der Welt unter und über Wasser auseinanderzusetzten. Der Schutz unserer Umwelt ist Mittelpunkt vieler Aktivitäten auf und um den Campus.

Außerhalb des Klassenzimmers: Das UWC Pearson College bietet über 32 verschiedene kreative, soziale und sportliche Aktivitäten an. Die Schüler haben die Möglichkeit, am College Segeln und Tauchen zu erlernen. Das Engagement im Rahmen des CAS-Programms konzentriert sich vor allem auf die Arbeit mit Menschen aus der Umgebung sowie den Schutz der Umwelt. Während des zweijährigen Schulbesuchs übernehmen die Schüler verschiedenste Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Pflege des Gewächshauses und den Brandschutz in der schuleigenen Feuerwehr. Jedes Jahr findet am College das „One World“-Konzert statt. Das College nutzt den Rahmen dieser Veranstaltung, um Menschen aus der Region einzuladen und sie an der Vielfalt der Schule teilhaben zu lassen. Das Konzert findet im Theater von Victoria statt und die Schüler erzählen Geschichten, tanzen traditionelle Tänze und singen Lieder aus ihrer Heimat.

Mehr erfahren

 

UWC Maastricht

MA

Ort: Maastricht, Niederlande

Das College wurde 2009 als Zusammenschluss der International School Maastricht und der International Primary School Joppenhof gegründet. Als einziges UWC erhält die Schule finanzielle Unterstützung der lokalen Regierung. Eine weitere Besonderheit ist die Schülerschaft: Vom Kindergarten bis zum Ende der Mittelstufe besuchen sowohl lokale, als auch Kinder und Jugendliche mit internationaler Herkunft die Schule. Die Bewerbung erfolgt direkt. Für die letzten zwei Jahre werden die UWC-Schüler regulär durch die Nationalkomitees ausgewählt.

Schülerschaft: 850 Schüler zwischen 2 und 18 Jahren

Gründung: 2009

Campus: Seit 2013 verfügt die Schule über einen neu gebauten Campus, der besonders umweltschonend angelegt wurde. Gelegen in einer Parkanlage nicht weit vom Stadtzentrum, befinden sich sowohl Unterrichtsgebäude als auch die Wohnhäuser der IB-Schüler auf einem Campus. Durch geothermale Heizung und Auffangbecken für Regenwasser reduziert der Campus seinen ökologischen Fußabdruck.

Der Campus beherbergt:

  • 3 Wohnhäuser
  • Bibliothek
  • Auditorium
  • Sportplätze und Turnhalle
  • IT-Center
  • Modern ausgestattete Laboratorien
  • Musik- und Kunstcenter

Besonderheiten: Am College wird besonders das ökologische Bewusstsein der Schüler gestärkt. Freundschaft wird hier großgeschrieben und durch die Vielfalt in der Schulgemeinschaft wird sowohl interkulturelle als auch die Verständigung zwischen Altersgruppen gefördert.

Außerhalb des Klassenzimmers: UWC Maastricht ist sehr aktiv in die Gesellschaft vor Ort involviert. Von Arbeiten mit körperlich eingeschränkten Kindern bis zu Kursen, in denen die Schüler zur Geschichte der Stadt im Kontext des Zweiten Weltkriegs forschen und sich um das Grab eines gefallenen Soldaten kümmern, gibt es diverse Service-Aktivitäten in und um die Stadt Maastricht.

Mehr erfahren

 

UWC Red Cross Nordic

RCN-min

Ort: Flekke, Norwegen

Das UWC Red Cross Nordic wurde im Jahr 1995 mit der Unterstützung des norwegischen Roten Kreuzes und den Regierungen Skandinaviens als neuntes College der UWC-Bewegung gegründet. Königin Sonja von Norwegen ist Schirmherrin der Schule. Seit der Eröffnung hat sich das College zum Ziel gesetzt, den Worten von Gründungsmitglied Thor Heyerdahl treu zu bleiben: „…reach an open hand to fellow humans everywhere, and whenever you can, use both hands to protect nature. All members of mankind’s extended family were here before us to give us living conditions. We all need them around us to survive together forever.” Schüler aus über 80 Ländern nennen das College ihr Zuhause, darunter auch Jugendliche, die aus ihrer Heimat fliehen mussten oder aus SOS-Kinderdörfern stammen.

Schülerschaft: 200 Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren

Gründung: 1995

Campus: Das College liegt ca. 150 km von Bergen entfernt nahe dem Dorf Flekke an der Westküste Norwegens. Es ist umgeben von Bergen und liegt am Fjord Flekkefjorden, der hinaus auf das europäische Nordmeer führt. In der direkten Nachbarschaft des Colleges liegt das „Red Cross Rehabilitation Centre“ mit dem das College einige Einrichtungen teilt. Die Schule arbeitet eng mit dem Center zusammen und die Schüler können sich vor Ort engagieren.

Der Campus beherbergt:

  • Laboratorien
  • Musikcenter
  • Kunst- und Keramikstudio
  • Mediencenter
  • Besucherzentrum mit 100 Betten
  • Pool
  • Sportplatz
  • Fitnesscenter

Besonderheiten: Das College hat sich durch die Kooperation mit dem Roten Kreuz auf die Themen Erste Hilfe, Lebensrettung und humanitäre Aktionen spezialisiert. Die Schüler haben die Möglichkeit, sich als Sanitäter ausbilden zu lassen und verschiedene Kurse zu besuchen. Auch der Umweltschutz spielt eine wichtige Rolle.

Außerhalb des Klassenzimmers: Das UWC Red Cross Nordic hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Schülern die Traditionen, Bräuche und Ideale der nordischen Völker nahe zu bringen. Dazu gehört auch das Erlernen der norwegischen Sprache, um Interaktion mit der lokalen Bevölkerung zu ermöglichen und zu fördern. Voneinander und miteinander zu lernen spielt nicht nur innerhalb des akademischen Kontexts des Colleges eine große Rolle, sondern ist auch bei sozialen und kulturellen Aktivitäten Teil der Schulphilosophie. Durch diese Herangehensweise sollen die Schüler dazu ermutigt werden, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und zukünftig als Konfliktlöser zu agieren. Diese Fähigkeiten können sie auch vor Ort am College nutzen, z.B. in der Schülervertretung und am Collegeboard. Es gibt ihnen die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Schule zu nehmen und sie nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Alle Schüler haben die Möglichkeit, sich beim Leirskule Camp einzubringen. Dieses Programm ist ein Schulcamp für Schüler aus Norwegen, aber auch aus anderen Teilen der Welt, bei dem die Schüler des UWC Red Cross Nordic leitende Funktionen übernehmen und Aktivitäten wie Bogenschießen, Klettern und Kajaken anleiten.

Mehr erfahren

 

UWC South East Asia

SEA-min

Ort: Singapur

UWC South East Asia wurde im Jahr 1971 als internationale Schule gegründet und ist seit 1975 auch formal Mitglied der UWC-Bewegung. Seit den 90er Jahren besuchen nicht nur Ober-, sondern auch Grundschüler die Schule. Neben dem normalen Schulbetrieb beherbergt die Schule auch einen Kindergarten. Mit ca. 5.300 Schülern ist es das größte aller UWC-Colleges.

Gegründet: 1971

Campus: Das College besteht aus dem Campus Dover und dem East Campus, auf welchen die Schüler leben und lernen. Den East Campus besuchen ca. 2.280 Schüler aus 70 Nationen, Dover ist mit seinen 3.000 Schülern aus rund 73 Nationen etwas größer. Insgesamt beherbergt das College 344 Internatsschüler.

Dover beherbergt:

  • 2 Wohnhäuser
  • 2 Sporthallen, einen olympischen Pool, Fitnesscenter, Kletterwand sowie Plätze für Fußball, Rugby, Hockey und viele andere Sportarten
  • Musikcenter mit Aufnahmestudio
  • Ein Beratungs-Center zur Unterstützung bei der Zukunftsplanung
  • Zwei Bibliotheken
  • Zwei Bühnen für 200 und 300 Zuschauer sowie dazugehörige Proberäume
  • Laboratorien sowie IT-Center
  • Ein Kunstcenter
  • Ein Auditorium mit über 400 Sitzplätzen

East Campus beherbergt:

  • 4 Sporthallen, einen olympischen Pool, einen Fußballplatz in Originalgröße
  • Spezialisierte Räume zum Erlernen von neuen Sprachen
  • Theater mit Räumen zum Proben und Üben
  • Musikcenter
  • Kunstcenter mit Keramik- und Schwarzlicht-Studio
  • Technology und Design Studio
  • Laboratorien
  • Zwei Bibliotheken
  • Ein neugebautes Wohnhaus

Besonderheiten: Das College hat sich auf globale Probleme und das Konzept von Führung und Organisation spezialisiert. Die Schüler werden ermutigt, eigene Kampagnen und Initiativen ins Leben zu rufen. Mit den aktuell mehr als 120 Initiativen am College nehmen die Schüler jeden Tag aktiv daran teil, die Welt etwas besser zu machen.

Außerhalb des Klassenzimmers: UWC South East Asia bietet über 50 soziale Projekte an, in denen die Schüler sich engagieren können. Dabei steht Teamarbeit, Leadership und Hilfsbereitschaft im Fokus.

Mehr erfahren

 

Waterford Kamhlaba UWC

DCIM101MEDIA

Ort: Mbabane, Swasiland

Das Waterford Kamhlaba United World College of Southern Africa wurde 1963 als Reaktion auf die Apartheid vom Briten Michael Stern als Jungenschule gegründet. Seit 1981 trägt das College seinen heutigen Namen unter UWC-Flagge. Das College ist nach wie vor das einzige UWC in Afrika und befindet sich im Königreich Swasiland. Sowohl die Kinder des ehemaligen Präsidenten Nelson Mandela als auch von Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu besuchten die Schule. Als eine der ersten Schulen, an der Herkunft und Hautfarbe keine Rolle spielen, erlangte das College lokale Berühmtheit. Durch diesen Grundgedanken kam das College auch zu seinem Namen: 1967 gab ihm König Sobhuza II den Namen „kamhlaba“, was in Siswati „von einer Welt sein“ bedeutet.

Schülerschaft: 600 Schüler im Alter von 11 bis 20 Jahren aus mehr als 50 Nationen

Gegründet: 1963, seit 1981 UWC

Campus: Der Campus liegt auf einem Hügel nahe der Stadt Mbabane, umgeben von Wanderwegen und mit Blick auf einen atemberaubenden Sonnenuntergang. Das College wurde vom Architekten Amancio Guedes in einer Weise erbaut, dass es sich durch seine ansprechende, gleichzeitig aber bewusst schlichte Architektur, der lokalen Situation anpasst, in welcher 70% der Arbeitenden weniger als einen Dollar pro Tag verdienen.

Der Campus beherbergt:

  • Sportplätze
  • 4 Wohnhäuser
  • Kunst- und Musik-Studio
  • Pool
  • Laboratorien
  • Amphitheater

Besonderheiten: Das UWC Waterford Kamhlaba bleibt seinem Gründungsvorsatz treu und setzt bis heute ein Zeichen gegen Apartheid und Rassendiskriminierung. Schüler aus (insbesondere afrikanischen) Herkunftsländern, in denen sie mit Rassismus und Diskriminierung aufgrund ihrer Hautfarbe konfrontiert wurden oder in denen Krieg und Konflikte den Alltag bestimmen, finden am College einen sicheren Ort, an dem sie sich selbst finden und entfalten können. Das College setzt sich insbesondere für die Aids-Aufklärung, Menschenrechte und Freiheit des Individuums ein. Des Weiteren sind die  Schüler in der lokalen Politik aktiv und werben für Demokratie und Partizipation in einem Land, in dem das College sich selbst als Gast sieht. Das College versucht, Brücken zu bauen, um Menschen aus verschiedenen Kulturen, Religionen und sozialen Hintergründen zusammen zu bringen, ganz im Zeichen der UWC-Mission.

Außerhalb des Klassenzimmers:  Die Schüler können sich in 25 verschiedenen sozialen Projekten am College engagieren. Sie betreiben Aids- und HIV-Aufklärung, kümmern sich um Waisen, bauen Gebäude für die Ärmsten der Armen, unterrichten und setzen sich für den Schutz ihrer Umwelt ein. Die Schüler werden dazu motiviert, eigene Aktivitäten ins Leben zu rufen und zum Beispiel Festivals und Workshops selbstständig zu organisieren. Die Schule ist auch Heimat eines Fußballteams, das gegen andere Mannschaften aus dem südlichen Afrika antritt.

Mehr erfahren

 

UWC Thailand

TL

Ort: Phuket, Thailand

Das neueste Mitglied in der UWC-Familie wurde 2009 als Phuket International Academy gegründet. Auf dem Campus werden vom Kindergarten bis zum Abschlussjahrgang alle Altersstufen unterrichtet. Soziales Engagement ist ein wichtiger Aspekt des Schulkonzepts und wird nicht nur als Teil des IB gefördert, sondern in allen Klassenstufen angeboten und gefördert.

Schülerschaft: 400 Schüler zwischen 18 Monaten und 18 Jahren

Gründung: 2009 als Phuket International Academy, seit 2016 UWC

Campus: Das College befindet sich im nördlichen Phuket, in den Ausläufern eines Nationalparks. Es teilt sich das Gelände mit dem Thanyapura Health and Lifestyle Center, das der Schule Zugang zu seinen hochmodernen Sportanlagen bietet.

Der Campus beherbergt:

  • Nahe gelegene Möglichkeiten für fast jede Sportart
  • Theatercenter
  • Mindcenter
  • Bibliothek
  • Auditorium

Besonderheiten: Am UWC Thailand geht es um ein ganzheitliches Lern- und Erziehungskonzept, für das ein angenehmes Klima voller Unterstützung und Freundschaft geschaffen werden soll und in dem jeder individuell wachsen kann. Auch schon vor ihrer Anerkennung als UWC war die Schule international für ihr besonderes Konzept bekannt.

Außerhalb des Klassenzimmers: Engagement in der Natur durch experimentelles Lernen spielt eine wichtige Rolle am College. Durch gemeinsame Aktivitäten wird die Schulgemeinschaft gestärkt und das Bewusstsein der Schüler für die sie umgebende Welt geschärft. Durch verschiedenste Lern- und Servicemöglichkeiten außerhalb des Campus und mit der pulsierenden Vielfalt Phukets vor der Tür steckt jeder Tag voller Erfahrungen. Schüler unternehmen über das Jahr verteilt unterschiedliche Ausflüge und nehmen an der jährlichen WWWOCL (Week Without Walls Off Campus Learning) teil. Dies sind Camps bei denen die Abenteuerlust der Schüler herausgefordert wird und sie ermutigt werden, die Grenzen ihrer bisherigen Erfahrungen auszutesten. Durch die vielfältige, teilweise unberührte Natur, die Phuket umgibt, bieten sich hier unendliche Möglichkeiten.

Mehr erfahren

 

UWC USA

USA

Ort: Montezuma, Vereinigte Staaten von Amerika

Gemeinsam mit dem UWC Adriatic öffnete das  UWC USA seine Türen im Jahr 1982. Das College wurde von Dr. Armand Hammer gegründet, der der Schule heute seinen Namen gibt: „Armand Hammer United World College of the American West“. Montezuma Castle, das in seiner Zeit als Berghotel schon Berühmtheiten wie Theodore Roosevelt und Ulysses S. Grant beherbergte, ist seitdem Heimat des sechsten UWCs und seinen Schülern. Hammer, der zu seinen Lebzeiten zwei Weltkriege erleben musste, glaubte fest an die Ideale von UWC: “If 17-year-olds all around the world could share that dream [of a world without war] and act upon it in their adult lives, they might become ushers to an age of peace on Earth”.

Schülerschaft: 200 Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren aus 80 Ländern

Gegründet: 1982

Campus: Das UWC USA befindet sich in Montezuma im Bundestaat New Mexico in den Vereinigten Staaten. Die Schule liegt am Teilgebirge Sangre de Cristo, das zu den Rocky Mountains gehört und ist ca. eine Stunde Fahrt von Santa Fe entfernt.

Der Schule beherbergt:

  • Auditorium
  • Sportplätze
  • Laboratorien
  • Technology und Sprachenzentrum
  • Gewächshaus/Bauernhof
  • Kletterwand
  • Fitnesscenter
  • IT-Center
  • Bibliothek
  • Agrarökologisches Forschungszentrum
  • 20 Morgen Farmland
  • Scheune

Besonderheiten: Das College legt einen besonderen Fokus auf agro-ökonomische Fragen. In der umgebauten Scheune und den Laboratorien beschäftigen sich die Schüler mit der Wissenschaft der nachhaltigen und umweltfreundlichen Ernährung. Den Schülern stehen rund 20 Morgen Farmland und Gärten für eigene Projekte zur Verfügung.

Außerhalb des Klassenzimmers: Außerhalb des Klassenzimmers verbringen die Schüler gemeinsam rund 20.000 Stunden mit sozialem Engagement und freiwilliger Arbeit. Sie analysieren globale wie lokale Probleme und rufen eigene Kampagnen und Projekte ins Leben, um eine bessere Welt zu schaffen. Dabei werden sie ermutigt, ihre Sichtweisen zu teilen und ihre eigenen kulturellen und sozialen Hintergründe in den Prozess der Lösungsfindung einzubringen. Darüber hinaus bietet das College durch seine Lage die Möglichkeit, Expeditionen zu starten und eine Ausbildung zum Wildnisführer zu absolvieren. Campingtrips gehören zum Schulalltag.

Mehr erfahren

 

UWC Atlantic College

AC

Ort: Vale of Glamorgan, Großbritannien

Schülerschaft: 350 Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren

Gründung: 1962 als erstes United World College

Campus: Das College befindet sich an der südlichen Küste von Wales und blickt auf den Bristolkanal. Die mittelalterliche Burg St. Donats Castle aus dem 12. Jahrhundert befindet sich ca. 25 Kilometer von Cardiff entfernt.

Der Campus beherbergt:

  • Theater
  • modern ausgestattete Laboratorien
  • Kunstcenter
  • Bibliothek mit mehr als 25.000 Büchern
  • Innen- und Außenpool sowie diverse weitere Möglichkeiten für In- und Outdoor-Aktivitäten

Besonderheiten: Am College wurden verschiedene neue Unterrichtsfächer entwickelt, darunter zum Beispiel Environmental Systems, Peace and Conflict und Weltreligionen. Das Atlantic Diplom, welches jeder Schüler am Ende seiner Schulzeit erhält, besteht aus dem International Baccalaureate (IB) und dem co-curricularen Programm, welches sich mit dem experimentellen Lernen außerhalb des akademischen Bereichs beschäftigt.

Außerhalb des Klassenzimmers: Durch die ideale Lage des Colleges direkt an der Küste besteht für die Schüler die Möglichkeit, zu Rettungsschwimmern ausgebildet zu werden. Außerdem wird am College bis heute das RIB (Rigid-Hulled Inflatable Boat) gebaut, welches hier entwickelt wurde. Neben dem Küstenrettungsprogramm beherbergt das Atlantic College ein „Outdoor Center“.

Mehr erfahren

Deutsche Stiftung UWC

Linienstr. 151
10115 Berlin
Tel.: +49 30 47374757

Nachricht senden